DORNTHERAPIE

DORNTHERAPIE

Der Mensch ist ein sehr fragiles Gebilde: die Psyche und die Physis wirken gegenseitig aufeinander. Probleme im Bein können sich beispielsweise im Halswirbel manifestieren. Abkürzungen helfen nicht wirklich. Wenn man jedoch am richtigen Ort ansetzt ist der Weg oft viel kürzer als man meint.

 

Behandlungsablauf

  1. Anamnese – Kennenlernen der Probleme.
  2. Sanftes Richtigstellen der Beingelenke (Sprung-, Knie-, Hüftgelenke)
  3. Lockern und Geradestellen der Hüfte (IliosakralGelenk)
  4. Geradestellen der Wirbel (Brust und Lendenwirbel)
  5. Lockerung von Verspannungen und Blockaden der Halswirbel
  6. Blockadenlösung durch Akupressur von Meridianen im oberen Schulterbereich
  7. Sanftes Richtigstellen der Armgelenke (Schulter, Ellenbogen, Handgelenke)
  8. Selbsthilfe Übungen